Projektwoche der Oberstufe in Kaisten vom 21.09.09 bis 25.09.09

Auch in diesem Schuljahr fand an der gesamten Oberstufe in Kaisten in der Woche vor den Herbstferien die Projektwoche statt.

Da der Andrang bei manchen Kursen im letzten Jahr sehr gross war, wurden zwei dieser Kurse nochmals angeboten. So hatten viele Schüler nun doch noch die Gelegenheit, sich bei „Gruppenspielen für drinnen und draussen“ zu vergnügen oder beim „Werken und Experimentieren“ ihre chemischen Kenntnisse in Form von verschiedenartigen Versuchen zu vertiefen und sogar eigenhändig eine kleine Rakete zu bauen.

Im Kurs „Afrika mit allen Sinnen“  lernten die Schüler nicht nur, afrikanische Gerichte schmackvoll zuzubereiten. Sie wurden unter anderem auch von einem Schweizer Percussionisten , der einen Teil seines Lebens in Afrika gelebt hat, in die Kunst des Trommelns eingewiesen.

Nachdem einige Schüler in der letztjährigen Projektwoche selbst einen Hängesitz entwerfen und nähen durften, konnten sich nun in diesem Jahr weitere Schüler  am „Nähen eines Wickelminijupe“ versuchen.

Die hohe Kunst des Malens beschäftigte die Schüler des Kurses „Künstler und ihre Kunstwerke“. So lernten sie die unterschiedlichen Maltechniken verschiedenster Künstler kennen und nachahmen. Als Belohnung für ihre Bemühungen durften die Schüler schliesslich die Fondation Beyeler in Riehen besuchen.

Abwechlungsreich ging es im Kurs „Computer und Sport“ zu. Im zwei-Stunden-Rhythmus wechselten die Schüler zwischen der Sporthalle und dem Laptop. So konnten sie ihre Gedanken während der körperlichen Betätigung abschalten, um sich danach wieder hochkonzentriert  der Vorbereitung einer eigenen Präsentation zu widmen.

„BAF: blind – arm –fremd“ richtete sich an Schüler, die Interesse daran haben, sich mit Menschen mit besonderen Voraussetzungen zu befassen.  So konnten sie von einem Blinden erfahren, wie er sich im Leben zurechtfindet und mit ihm zusammen einen Parcour erleben. Ebenfalls  stand ein Besuch in der Blindenhundenschule in Allschwil und in der „Blinden Kuh“ in Basel auf dem Programm. Berücksichtigt wurden aber auch Menschen mit Migrationshintergrund und Menschen in armen Verhältnissen. So wurde in diesem Kurs ein Kuchenverkauf organisiert, dessen Erlös an einen Kindergarten in Rumänien fliesst. (ALais)

Kreisschule Regio Laufenburg, Bannweg 2, 5080 Laufenburg, Tel: 062 869 11 60E-Mail senden
© 2007 Kreisschule Regio Laufenburg